Apfelmarkt

Markenzeichen und prägend für die Region sind der Hundinger Apfelmarkt und der Streuobstanbau.

Was 1994 in Hunding erstmals als Apfelmarkt stattfand, ist heute ein überregionales Ereignis unter der Schirmherrschaft von Herrn Staatssekretär MdL Bernd Sibler. Zusammen mit Bürgermeister Ferdinand Brandl und Deutschlands Mostkönigin eröffnet er alljährlich vor Hunderten Besuchern den Markt. Durchschnittlich 70 Fieranten bieten ihre Waren an, Anbieterzahl steigend. Der bei Standbetreibern wie Käufern gleichermaßen sehr beliebte Markt bietet kulinarische und anderweitige Raritäten vielseitiger Art.  Regionales Obst wie Äpfel und Birnen sowie Gemüse stehen dabei im Vordergrund. Aber auch Schmankerln wie Brot, Käse und Geräuchertes wird Jahr für Jahr angeboten. Bunte Akzente setzen Angebote rund um Schönheit, Freizeit und Objekte regionaler Künstler. Wissenswertes rund um Obst- und Gartenbau vermitteln Infostände von Vereinen und Landratsamt.

Organisatoren des Hundinger Apfelmarktes sind die Hundinger Goldbergbauern. Der Markt findet alljährlich immer am 1. Sonntag im Oktober statt, für 2018 ist das der 7. Oktober. Der Verkauf an den Ständen beginnt um ca. 9:30 Uhr, die offizielle Eröffnung ist um 11 Uhr durch Bürgermeister Ferdinand Brandl mit  Schirmherrn und Mostkönigin, Marktdauer ist bis ca. 17 Uhr.

Interessierte Standler können sich an dieser Stelle die Anmeldeformulare downloaden oder bei der Verwaltungsgemeinschaft Lalling unter Telefon 09904/8312-121 informieren und anmelden.

 

Eindrücke vom Hundinger Apfelmarkt 2017 ...

... 2016 ...

... und vom Apfelmarkt 2015