Neugestaltung Dorfplatz Hunding

Die Neugestaltung des Dorfplatzes in Hunding kommt gut voran. Zum Humusieren wurde die Bevölkerung um Mithilfe gebeten. Gemeldet haben sich etliche Gemeindebürger.

Die Dorfgemeinschaft Rohrstetten und der KSV haben als erste ihre Mitarbeit angeboten. Die Abordnung rückte kürzlich mit Rechen und Schaufeln an und zog unter Leitung von Helmut Stadler und Johann Senninger mit Unterstützung von Gerätschaften des gemeindlichen Bauhofes und eines Baggers der Firma Elektro Weiß den Humus auseinander und säte die Anlage an. Diese Firma hat bereits bei der Anlegung der neuen Dorfmitte Baumaschinen und Lastwagen unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Zum Einsatz kam auch eine seit 20 Jahren nicht mehr eingesetzte Rasenwalze, zur Verfügung gestellt von Gemeinderat Peter Baranski. Bürgermeister Ferdinand Brandl hofft, dass auf der Anlage bald Grün sprießt. Um die tägliche Bewässerung kümmert sich Anlieger Alois Fraundorfer, der von Anfang an dabei war und sich auch für die Getränke für die freiwilligen Helfer sorgte.

Neugestaltung Dorfplatz Hunding01

Am Sonntag, 6. August zum Hundinger Feuerwehrtag soll die neue Dorfmitte mit WLAN-Hot-Spot offiziell eröffnet werden.

Dazu kommt die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner nach Hunding. Am gleichen Tag wird auch 430 Jahre Gasthaus „Zum Goldberg“ gefeiert und ein Bulldog-Oldtimer-Treffen veranstaltet. Bis dahin erhält der neue Dorfplatz noch eine touristische Neuheit im Lallinger Winkel. Aufgestellt wurde für jede Ortschaft bereits ein Stein. Auf den Steinen werden auf einem Schild der jeweilige Name der Ortschaft, die erste urkundliche Erwähnung, die Meereshöhe und ein QR-Code angegeben. Mit einem Mobiltelefon können Besucher über den QR-Code einen geschichtlichen Abriss der jeweiligen Ortschaften abrufen. Damit betritt die Gemeinde Neuland. Mit dem Gasthausjubiläum wird auch eine Neubelebung des gesellschaftlichen Dorfmittelpunkts gewürdigt. In Zeiten des Wirtshaussterbens bewegt sich Hunding damit gegen den Trend.

Text und Foto: Schröck