Heimatbuch Hunding – Geschichte und Geschichten

Zum Jahresanfang 2019 erschien das Heimatbuch „Hunding – Geschichte und Geschichten“. Der Autor Andreas Schröck hat in jahrzehntelanger Recherche die Geschichte der Gemeinde erforscht. Heraus gekommen ist ein Buch mit gut 550 Seiten. Das Buch beginnt mit der Besiedlung- und Herrschaftsgeschichte

und beinhaltet die Geschichte der Gemeinde mit Auflistung der Bürgermeister und Gemeinderäte sowie Kurzbiographien der Bürgermeister, die Entstehung gemeindlicher Auszeichnungen mit Kurzbiographien der Geehrten, Heimatrecht und Armenfürsorge, Entwicklung von Ver- und Entsorgung, der Straßen, der Stromversorgung, der Landwirtschaft, der Jagd, die Kirchengeschichte mit Kurzbiographien der Priester in Hunding sowie der aus der Gemeinde stammenden Priester, die Entwicklung der Schule mit Übersicht über die in Hunding tätigen Lehrer, die Entwicklung der Post, die Auswirkungen der Kriege auf Gemeinde und Bürgerschaft, Parteien und Wählergruppen, Wahlen, ein kurzer Abriss der Bergbaugeschichte, das Feuerwehrwesen, die Geschichte der bestehenden sowie nicht mehr bestehenden Vereine, Geschichten aus der Geschichte und Lebensbilder.

 

Ausführlich befasst sich der Autor mit der Entwicklung der Ortschaften mit einer umfangreichen Geschichte der Entwicklung der bis etwa 1920 entstandenen Anwesen. Das Buch ist reich bebildert. Das Heimatbuch ist sicherlich nicht nur für die derzeitige Bürgerschaft von großem Interesse. Auch nicht mehr in der Gemeinde

wohnende, aber aus der Gemeinde stammenden Frauen und Männer werden bei der Lektüre viel Neues über ihre Heimatgemeinde erfahren.

 

Das Heimatbuch ist in der VG Lalling (Zimmer) für 25,00 € zu den üblichen Geschäftszeiten erhältlich.

 

Ferdinand Brandl

  1. Bürgermeister der Gemeinde Hunding