Liebe Hundingerinnen und Hundinger,

Weihnachten 2023 steht kurz bevor und wie alle Jahre wollen wir um diese Zeit Abstand gewinnen von all dem, was uns in diesem Jahr erschreckt, geängstigt oder aufgewühlt hat.

Wir wünschen uns alle ein Weihnachten, an dem wir uns freuen können über Begegnungen, das Zusammensein mit der Familie, über die Ruhe nach einem anstrengenden Jahr. An Weihnachten lassen wir uns berühren von den Verheißungen der Weihnachtsgeschichte: Wärme und Schutz, Nähe und Eintracht, Zuversicht und Frieden.

In diesem Jahr ist wohl unser sehnlichster Wunsch, dass wieder Friede herrscht. Die Rückkehr des Krieges nach Europa und im Nahen Osten, auch die Furcht vor einer Ausweitung der Kämpfe, all das verstört und verängstigt viele Menschen in unserem Land und auch in unserer Gemeinde.

Dies sind raue Zeiten. Und dennoch: Gerade Weihnachten ist der richtige Moment, auf das zu schauen, was uns Zuversicht gibt.

  • Auf der Erweiterungsfläche im Gewerbedorf Rohrstetten sind alle Parzellen verkauft und sogar die ersten Firmengebäude in Rekordbauzeit erstellt.
  • Der vom Freistaat geförderte Radwege-Ausbau „Wald“ wurde umgesetzt und die Strecke feierlich eingeweiht
  • Die Sondorfer freuen sich über die neue Brücke in der Ortsmitte
  • In Panholling und Zueding: erfolgreicher Abschluß der Regenrückhalte-Maßnahmen
  • Das Warten hatte im Juni ein Ende: Eröffnung Supermarkt in Rohrstetten

Wenn dieses Jahr ein Gutes hatte, dann doch die Erfahrung: Gemeinsam kommen wir durch diese Zeit. Und deshalb ist es mein Weihnachtswunsch, dass wir diese Zuversicht mitnehmen ins neue Jahr. Stehen wir weiterhin füreinander ein und packen an, nicht weil wir müssen, sondern weil wir Verantwortung empfinden für die Gemeinschaft. Was uns im Kern ausmacht, was uns immer stark gemacht hat, das hat Bestand: Seien wir weiterhin kreativ, fleißig und solidarisch.

Danke an die vielen ehrenamtlichen Helfer in Kirche und Gemeinde, an unsere Feuerwehr und unsere Vereine. Ein besonderer Dank überall dorthin, wo es im Dienst für andere auch über die Feiertage keine Pause gibt. Danke an die Mitarbeiter der Verwaltung und des Bauhofes für ihre Flexibilität im Arbeitsalltag.

Danke an den Gemeinderat für die sachlichen Diskussionen und das Rückgrat zu den gefallenen Entscheidungen zu stehen. Danke an meinem Stellvertreter Matthias Hackl, der mich in meiner Arbeit stets unterstützt.

Danke für eure Zuversicht in mich als Bürgermeister und in eure schöne Gemeinde Hunding!

Euch allen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, frohe Weihnachten!

Thomas Straßer

  1. Bürgermeister der Gemeinde Hunding