Deutsche Mostkönigin

Heimat von Deutschlands einziger Mostkönigin

Im Lallinger Winkel gibt es nicht nur süffigen und schmackhaften Most von vielen verschiedenen Sorten am Baum gereifter Äpfel und Birnen, die vielfach noch an Hochstammbäumen wachsen, es schwingt auch eine Königin ihr Zepter. Alle zwei Jahre wird beim traditionellen Mostfest in Lalling eine Mostkönigin gekürt.

Auf dem 40. Lallinger Mostfest am 25. Mai 2019 nahm Schirmherr Landrat Christian Bernreiter die Krönung der neuen Deutschen Mostkönigin Anna Lallinger vor.
Anna I. folgt als 19. Mostkönigin ihrer Vorgängerin Pauline Rieger.

In ihrer Antrittsrede erklärte sie, dass ihre Familie in der Obstbau betrieben werde, seit Jahren einen Stand mit Produkten mit und aus Obst beim Obst- und Bauernmarkt Lalling haben. Sie freue sich auf die neue Aufgabe, betonte die frischgekrönte Königin, bevor sie mit den Ehrengästen den neuen Most probierte und es mit Musikbegleitung zum Zehentstadel ging.

Ihr Vater Fritz Lallinger ist in Lalling Ratsherr und in der Führungsmannschaft der Arbeitsgemeinschaft Streuobst. Streuobstkönigin Anna I.ist 18 Jahre jung, hat zwei Schwestern, befindet sich in Ausbildung zur Bankkauffrau und stammt aus einem landwirtschaftlichen Betrieb, der auch Obstanbau betreibt. Die Familie Lallinger ist bei jedem Obst- und Bauernmarkt mit einem Stand vertreten, an dem es außer Obst auch manches Schmankerl mit Obst gibt.